Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Abteilungen

Platzampel


platzampelfrei

 

Stand:

 

100 % Werder-Partner

CSR-Partner Lebenslang aktiv hoch 3D

nvblogo

Richtige Antwort auf Klatsche gegen Lohne

2:1 Auswärtssieg bei Bad Rothenfelde
 
Nachdem wir am vergangenen Wochenende eine deutliche 0:5 Heimniederlage gegen BW Lohne einstecken mußten, haben wir gestern einen schönen Auswärtssieg in Rothenfelde eingefahren.
 
Gegen Lohne lief von Bgeinn an so ziemlich alles schief. Die Party war schnell entschieden und der Gegner mit einer gewaltigen Offensivpower am Start. Das war schon beeindruckend, nicht umsonst ist BW der absolute Meisterschaftsfavorit. Allerdings hatte unsere Elf auch einen rabenschwarzen Tag erwischt, im Hinspiel hatten es unsere Jungs viel besser gemacht und Lohne ein 0:0 abgetrotzt.
 
Das unsere Spieler es viel besser können, haben sie gestern in Rothenfelde bewiesen. Obwohl zahlreiche Spieler fehlten und lediglich gerade noch drei Einwechselspieler zur Verfügung standen, hat unsere Mannschaft ein überzeugendes Spiel abgeliefert. David Heils, Jan Alexander Koops, Igor Milosevics und Chris Schipper spielten zum ersten Mal nach der Winterpause von Beginn an und sie machten ihre Sache sehr gut.
Bad Rothenfelde kam zu Beginn zwar besser ins Spiel und machte nach 9. Minuten das 1:0 durch Mike Eger aus dem Gewühl heraus. Allerdings bekam Vorwärts nach ca. 20 Minuten mehr Zugriff und gewann die Zweikämpfe. In der der 28.Minute ergab sich eine sehr gute Gelegenheit durch Chris per Direktabnahme nach Zuspiel von Koops. Kurz darauf klingelte es dann im Kasten der Rothenfelder. Igor Milosevics nahm den Ball nach Ecke von Schippers per Dropkick und der Ball schlug unhaltbar unter der Latte ein.
 
Nach der Pause kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel. Rothenfelde kam nicht mehr zur Entfaltung und unsere Jungs spürten wohl, das noch mehr geht. Innerhalb weniger Minuten ergaben sich Großchancen für Florian Müller/Latte, David Heils und Tobi Daalmman scheiterten jeweils an Torwart Zimmermann. In der 72.Minute dann wurde Heils nach Zuspiel von Koops von Zimmermann von den Beinen geholt. Den unstrittigen Elfer verwandelte Daalmann wie gewohnt sehr sicher zum verdienten 1:2. Bis zur 90. passierte nicht mehr viel, doch in der letzten Minute gab es noch einmal Hochspannung. Nico Prieto-Falk kratzte gekonnt den Ball noch von der Linie und hielt somit den Sieg fest. Entsprechend guter Dinge traten wir die Heimreise an, mit dem guten Gefühl, jetzt 35 Punkte auf dem Konto zu haben.
 
Ostersamstag geht es im nächsten Auswärtsspiel zum VfL Oythe, der mit dem Rücken zur Wand steht und derzeit den ersten Abstiegsplatz belegt. Wir wissen, das es in dieser Liga keine einfachen Spiele gibt, werden mit dieser Einstellung in Oythe antreten und werden versuchen, auch von dort Punkte mitzunehmen.
 
Jürgen Menger
Banner

Fanshop

Termine

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Vorwärts auf Facebook

Intern