Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Abteilungen

Platzampel


platzampel tff krf spfg
 

 

Stand:

 

100 % Werder-Partner

CSR-Partner Lebenslang aktiv hoch 3D

nvblogo

Herren 50-2

Herren 50 II sommer 2012

Medenspiele der Herren 50 II im Sommer 2012
herren 50 ii

v.l.n.r.: Hans-Jürgen Bartels, Horst Stinn, Alfred Gehlhaar, Rainer Krebs, Johann Kethorn, Klaus Milinski, Helmut Oink und Armin Frieling. Es fehlen der "Lange" Wilhelm Grefer und Motivator Norbert Kalter.


Durch den souveränen Klassenerhalt im letzten Jahr durfte die Mannschaft der Herren 50 II erneut in der Bezirksliga antreten. Schon bei der internen Mannschaftsbesprechung am 13. März im Tapas war die Spannung hinsichtlich der kommenden Gegner deutlich zu spüren. In der vorherigen Saison waren die Emlichheimer als unangefochtener Meister durchs Ziel gegangen. Durch eine Neueinteilung der Klassen bekamen wir wieder die starken Mannschaften vom TC BW Emlichheim und Lingener TV GW II zugeteilt. Hinzu kamen aus der Verbandsklasse TC Haselünne und SV Hollenstede. Komplettiert wurde die Staffel mit SV Olympia Laxten und unseren alten Freunden vom SV Eintracht Nordhorn. In dieser 7-er Staffel hatten wir somit 6 Spiele in der Zeit vom 06. Mai bis zum 08. Juli zu bestreiten.

Sonntag, 06. Mai 2012: Vorwärts 50 II – SV Eintracht 6:0
An Nr. 1 konnten wir mit Uli Tecker-Geesen spielen, er hat sich stark eingebracht und deutlich mit 6:1, 6:2 gewonnen. Helmut Oink hat es an Nr. 2 spannender gemacht und den 3. Satz im Match-Tiebreak mit 10:4 gewonnen, läuferisch war er mal wieder beeindruckend gut. Rainer Krebs machte ein wechselvolles Spiel gegen Conni Tudosie durch und gewann mit 7:5. 1:6 und 10:3. Die Nr. 4 Klaus Milinski -wie immer eine Bank wenn er gefordert wird- gewann sicher in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:4. Nach den Einzeln stand es 4:0 und damit der Sieg bereits fest. Im Doppel benötigten Helmut und Rainer unnötigerweise den Match-Tiebreak und gewannen trotz Nervenflatterns mit 10:4. Norbert und Johann gewannen das 2. Doppel mit 6:4 und 6:2 gegen Andter/Bosk und haben gezeigt, dass auch sie in der Klasse bestehen können.

Sonntag 03. Juni 2012: TC Haselünne – Vorwärts 50 II 6:0
Wie schnell die Euphorie nach dem ersten Sieg verfliegen kann zeigte sich in Haselünne. Wegen Regen mussten wir kurzfristig in die ungewohnte Teppichhalle ausweichen, zudem fehlten uns die glatten Schuhe, entsprechende Spieler und wir bekamen einen Gegner mit Verbandsklassenerfahrung. Kurzum, wir haben mit Johann, Rainer, Alfred und Klaus verdient die Einzel mit 0:4 verloren. Rainer zeigte allerdings beim 3:6, 6:2 und 7:10, dass er durchaus mithalten konnte. Im Doppel hatten Johann und Rainer wiederum das Pech, mit 1:6, 6:2 und 8:10 zu verlieren. Alfred und Klaus kämpften im zweiten Doppel, verloren mit 3:6 und 4:6. Am Ende stand eine deutliche 0:6 Niederlage.

Freitag 08. Juni 2012: TC BW Emlichheim – Vorwärts 50 II 3:3
Gegen den letztjährigen Meister und hohen Meisterschaftsfavoriten sind wir mit großer Spannung und guten Hoffnungen angetreten. Ergänzt wurde die Mannschaft durch Hans-Jürgen Paul, der sich bislang durch gute Ergebnisse bei den 50 III hervorgetan hatte. Helmut gegen Günter Pollex, Johann gegen Hendrik Pollex hatten mit jeweils 2:6 und 2:6 ein gleichlautendes Ergebnis. Sehr gut spielte Hans-Jürgen gegen einen krankheitsbedingt geschwächten Hartmut Vischer, er siegte mit 6:0 und 6:3. Spannender machte es mal wieder Rainer mit 4:6, 7:5 und 10:7. Der Grundstein für ein gutes Abschneiden war mit dem 2:2 nach den Einzeln gelegt. Im ersten Doppel traten Helmut und Alfred an, mit 1:6, 6:3 und 10:7 wurde gesiegt. Johann und Hans-Jürgen Bartels lieferten sich ebenfalls ein langes Doppelmatch. Leider wurde mit 7:5, 3:6 und 10:12 und einem vergebenen Matchball verloren. Am Ende hatten wir mit 3:3 ein Unentschieden mehr als verdient.

Sonntag 17. Juni 2012: SV Olympia Laxten – Vorwärts 50 II 3:3
In Laxten führten wir nach den Einzeln mit 3:1 (Siege durch Johann mit 6:2, 4:6,10:8, sowie Rainer mit 2:6, 6:3,10:6 und Klaus mit 4:6, 6:1,10:7), wobei unsere gute Nervenstärke mit drei gewonnenen Match-Tiebreaks deutlich wurde. Nur Helmut musste sich leider mit 5:7, 4:6 geschlagen geben. Leider gab es in den Doppeln (mit Helmut und Rainer, sowie mit Johann und Alfred im zweiten Doppel) an diesem Tag nichts zu holen, so dass am Ende ein Unentschieden gegen unsere langjährigen Gegner aus Laxten stand.

Sonntag 01. Juli 2012: Vorwärts 50 II – SV Hollenstede 2:4
Im Winter hatte sich ein Teil der gegnerischen Mannschaft aus Hollenstede noch auf Verbandsebene mit unseren Herren 50 I gemessen. Bei den Einzeln wurde zwei Match-Tiebreaks benötigt. Helmut verlor an Position 1 mit 1:6 und 5:7, Johann konnte sich beim 7:5, 1:6 und 2:10 wenigstens in den Tie-Break kämpfen, verlor dort aber deutlich. Erstmals im Sommer konnte Horst Stinn mitwirken, bei 5:7 und 1:6 fehlten ihm Spielpraxis und Training. Klaus zeigte an Pos. 4 wieder mal Kampfesstärke und Ausdauer, er gewann mit 6:3, 4:6 und 10:5. In den Doppeln stellten wir dem Gegner zwei gute Paarungen gegenüber. Leider haben Johann und Hans-Jürgen mit 2:6, 7:6 und 5:10 verloren. Helmut und Alfred bewiesen Nervenstärke und siegten mit 6:3, 4:6 und 10:5.


Sonntag 08. Juli 2012
: Vorwärts 50 II – Lingener TV GW II 2:4

Die Lingener Mannschaft war pünktlich zum Spiel in Nordhorn angereist. Leider mussten wir witterungsbedingt -für uns ein Nachteil- in die Lingener Halle ausweichen. Die Suche nach Schuhen mit glatten Sohlen dauerte seine Zeit und raubte einiges an Nerven. In der Reihenfolge mit Helmut, Johann, Rainer und Klaus bestritten wir unsere Einzel. Helmut verlor mit 0:6 und 1:6, Johann mit 6:7 und 3:6, sowie Rainer mit 1:6 und 1:6.                       . Bei Klaus war es allerdings anders - entweder kämpft er seine Gegner in Grund und Boden nieder oder sie verlassen verletzt den Platz. Nach 6:2 und 6:0 konnte der Gegner nicht mehr laufen und hatte aufgegeben. Im ersten Doppel siegten Helmut und Johann mit 7:6 und 6:3. Tragisch und abrupt endete das zweite Doppel. Noch im ersten Spiel des ersten Satzes knickte Norbert um und blieb zum Schrecken aller regungslos auf dem Hallenboden liegen. Zunächst in der Halle noch medizinisch versorgt, wurde er anschließend in das Nordhorner Krankenhaus gefahren. Das Doppel Alfred und Norbert wurde mit 1:6 und 0:6 gewertet und somit verloren. Sehr nett empfanden wir die Geste der Lingener, die nach dem Spiel wieder mit nach Nordhorn fuhren, um die mittlerweile -von allen Gegnern- geschätzten Rindersteaks von Alfred kennenzulernen. Begeistert von der Atmosphäre auf unserer überdachten Anlage (der Ouzo machte auch seine Runden), beendeten wir gemeinsam die Meisterschaftspiele. Aus dem Krankenhaus erfuhren wir noch, dass sich unser verletzter Sportkamerad Norbert wieder auf dem Wege der Besserung befand.
In der Abschlusstabelle haben wir in der 7-er Staffel einen ausgezeichneten 3. Platz belegt und können mit dem Ablauf der Spiele zufrieden sein. Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut, das zeigt sich nicht nur bei den Spielen, sondern auch beim wöchentlichen Training, u.a. bei Joachim Graef. Eine von Rainer Krebs organisierte Abschlussfete gemeinsam auch mit den Spielern, die nicht gespielt haben, ist ein Ausdruck von mannschaftlicher Geschlossenheit. Erfreulicherweise konnte sich unsere Mannschaft in einem neuen Outfit zeigen. Die blauen Trainingsjacken mit Kapuze erfreuen sich nicht nur beim Tennis besonderer Beliebtheit, sie werden auch bei anderen Anlässen gerne getragen. Eine Dankeschön dem edlen Sponsor, der hier nicht namentlich genannt werden soll.


Bericht der Herren 50 II zur Sommersaison 2010

herren50-2 10-06-27Die Herren 50 II haben auf den letzten Drücker den Meistertitel in der 1. Bezirksklasse Staffel 02 errungen !

Weiterlesen...

Banner

Fanshop

Termine

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6